What we can do

... that you have a better life

What we offer.

JMP vNet LTE Solution

schnell, flexibel, europaweit lieferbar

Connectivity innerhalb von 48 h in ganz Europa. Mit der JMP vNet LTE solution liefern wir Ihnen je nach Verfügbarkeit connectivity in ganz Europa. Kopfzerbrechen auf Grund von Situationen wie, der Carrier liefert das Fibre zu spät oder Anforderungen haben sich kurzfristig geändert, oder die entsprechende Connectivity wurde zu spät bestellt gehören damit der Vergangenheit an.

JMP liefert im Rahmen der vNet LTE solution Business Connectivity mit offiziellen IP-Adressen und entsprechenden Bandbreiten auf Basis kurfristiger Verträge. Schnell und Flexibel können wir Ihren Standort ohne lange Vertragslaufzeiten mit Internet Connectivity versorgen.

Mittels Remote Verfügbarkeits Abfragen können wir vor Beauftragung mit einer Treffsicherheit von 95 % bekannt geben, welche Bandbreiten wir an Ihrem Standort realisieren können.

Unser JMP vNet LTE Device verfügt über LTE Empfang und übergibt die Internet Connectivity mittels Ethernet in Ihr Netzwerk. Die Stromversorgung kann dabei auch über Power over Ethernet erfolgen.

In weiterer Folge kann die JMP vNet LTE solution als Backup zur bestellten Connectivity bestehen bleiben, bzw. Auf Failover umkonfiguriert werden.

1.000,-- EUR

Einmalige Installationsgebühr

500,-- EUR

Monatliche Grundgebühr

3 Monate

Mindestvertragsdauer

Durch die redundante Einbindung jeder JMP vNet LTE solution in unseren europäischen Backbone erfolgt die Leistungserbringung auch geografisch redundant.

Haben Sie kurzfristigen Bedarf? Fragen Sie uns unverbindlich unter info@jmpts.ch an.


Jürgen 
Jaritsch
Our Specialist

Jürgen Jaritsch

JMP vNet

verbindet Unternehmensstandorte

Die digitale Transformation traditioneller Filial-Netzwerke bietet dezentralen Unternehmen eine Reihe von Vorteilen: Viele Unternehmen wechseln von Wide Area Networks (WANs) mit beschränkter Leistung zu Software-Defined WAN-Architekturen (SD-WANs), die schnellere Konnektivität, Kosteneinsparungen und andere Vorzüge bieten.

Denn die Anforderungen an Corporate WANs haben sich durch die Zunahme von Cloud Computing, mobilem Arbeiten, webgestützten Applikationen und dem Internet of Things geändert. 

Während die derzeit dominierende Standortvernetzungstechnologie MPLS zwar zuverlässig, aber auch teuer und unflexibel ist, trumpfen SD-WANs auf mit mehr Flexibilität und niedrigeren Kosten für den Kunden.

SD-WAN ermöglicht es auch auf deren Seite eine Reduzierung des Administrations- und damit Kostenaufwands. Die Gründe hierfür sind, dass Changes mit weniger Aufwand und schneller umgesetzt werden können, und dass der Kunde bestimmte Konfigurationen und Einstellungen teilweise sogar auch selbst vornehmen kann. Somit bringt der Einsatz der neuen Netzwerktechnologie für beide Seiten Vorteile. Deshalb liegt es auf der Hand, dass die Nachfrage für SD-WANs steigt und die Anbieter daran arbeiten, diese Technologie in ihre Netzwerkplattformen zu übernehmen.

JMP bietet SD-WAN im Rahmen von vNet an. Unabhängig von der Zugangstechnologie kann über entsprechende Router eine Standortvernetzung auf Basis bestehender Internetzugänge (FTTH, 4G, Fibre, Kupfer) konfiguriert werden. 

Sollten Sie Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns unter info@jmpts.ch

JMP vNet Network Modes

JMP vNet Network Modes


Jürgen 
Jaritsch
Our Specialist

Jürgen Jaritsch

Colocation Wien / Zürich

Bestens vernetzt Mitten in Europa

Lesen Sie mehr über unsere Zusammenarbeit mit Interxion

Vorteile

  • Leistungsfähiger Colocation-Standort zertifiziert nach ISO 27001 und ISO 22301
  • Redundante Klimatisierung, Kaltgang-Konzept nach ASHRAE, zertifiziert Öko-Standard, DIN 50001 und DIN EN 50600
  • Redundante Stromversorgung (USV, Notstromgenerator)
  • Brandfrüherkennung, Brandlöschanlage, Brandmeldeleitung zur Feuerwehr
  • Perimeter-Schutz, Zutritt 24×7, Videoüberwachung und Aufzeichnung
  • Direktanbindung an den JMP Backbone mit kürzest möglichen Wegen zwischen Zürich, Wien und Frankfurt.
  • Das bestvernetzteste Colocation Österreichs mit über 100 Telecom-Anbietern und Carriern

 

Hochverfügbarkeit in allen Größen

Bereitgestellt werden beidseitig zugängliche IT-Schränke mit redundanter Stromversorgung und Klimatisierung, beginnend beim schliessfachgroßen Quad-Cabinet. Skalierung und Wachstum sind über Half- und Full-Cabinet bis zu dedizierten abgetrennten Bereichen (Cages) möglich. Zu Wartungszwecken oder für den Ausbau ist der Zutritt für unsere Kunden jederzeit möglich. Eine Betriebsführung oder Teile davon kann auch gerne von uns übernommen werden.

 

Service-Einheiten:

  • Rechenzentrumsstellfläche / Cage (m2)
  • Full Cabinet (19“, 42 Höheneinheiten, Tiefe mind. 90 cm)
  • Half Cabinet (19“, 18 Höheneinheiten, Tiefe mind. 90 cm)
  • Quad Cabinet (19“, 8 Höheneinheiten, Tiefe mind. 90 cm)

Strom:

  • Stromversorgung durch 100% erneuerbare Energie, CO2-neutral
  • ein Stromkreis USV, ein/zwei USV/NEA gesicherte Stromkreise
  • 1+1 redundante USV Anlage(n)
  • Not-Strom über Dieselgenerator mit Treibstoffvorrat für mindestens 24 Stunden und Notfalls-Lieferverträgen
  • die Stromversorgung ist als duale Stromversorgung mit unterbrechungsfreier A- und B-Versorgung ausgeführt, bis hin zu getrennten Verteilschienen für A und B Stromkreise
  • Übergabe der Stromkreise auf fernauslesbaren Schutzkontakt-Steckdosenleisten im unteren Drittel des Cabinets, rückseitig

Klimatisierung:

  • redundante Umluftkühler (N+1)
  • Aufbau der Colocation nach dem Kaltgang-Prinzip
  • die Temperatur wird im Kaltgang auf durchschnittlich 24° C (+/- 5° C) geregelt
  • die relative Feuchtigkeit ist bei durchschnittlich 25% – 75%
  • Luftdruck, Temperatur und Feuchtigkeitssensoren

Netzwerk:

  • alle Cabinets sind mit redundantem LWL Singlemode vorverkabelt
  • Internet-Anschlußbandbreiten von 10 Mbit/s bis mehrfache 40/100 Gbit/s, IPv4 und IPv6, optional BGP-Peering für Anycast-Services

Sicherheit:

  • Zutritt nur mit Identitätsausweis 
  • die Rechenzentren werden durch Kameras überwacht und rund um die Uhr 24×7 durch Sicherheitspersonal geschützt, das die Gebäude innen und außen kontrolliert
  • jedes Cabinet ist einzeln versperrbar
  • Raum-in-Raum-Konzept trennt ITK-Flächen von Außenwänden
  • hochmoderne Sicherheitssysteme umfassen Fingerprint-Scanner und Personenvereinzelungs-Anlagen
  • Leckagen-Warnsystem
  • Brandmeldeanlage und gasgestütztes Brandunterdrückungssystem
  • Brandfrühesterkennung (VESDA), Rauchabsaugsystem
  • 24×7-Überwachung der gesamten Infrastruktur 

Service-Levels:

  • Tier III Datacenter
  • Bereitstellung des laufenden Betriebs 24×7 Stunden

Standort:

  • ebenerdige Anlieferungsmöglichkeit, kurzfristige Lagerung von Equipment möglich
  • Parkmöglichkeiten vor dem Gebäude vorhanden (nach Verfügbarkeit)
  • Staging- & Wartebereich für Kunden

Zertifizierung:

  • ISO 22301
  • ISO 27001
  • DIN 50001
  • DIN EN 50600
  • Öko-Standard

Jürgen 
Jaritsch
Our Specialist

Jürgen Jaritsch

Get in touch.

And we will answer!